Malerei
Lorenz Boskovic und Vincent Scarth stellen ihre Bilder in Romanshorn aus und zur Diskussion

Die beiden Künstler arbeiten oft Hand in Hand. Das Ergebnis ist bis im Dezember an der Kantonsschule zu sehen.

Markus Bösch
Drucken
Vincent Scarth war Schüler an der Kanti: Zusammen mit Lorenz Boskovic unterrichtet er und ist künstlerisch tätig.

Vincent Scarth war Schüler an der Kanti: Zusammen mit Lorenz Boskovic unterrichtet er und ist künstlerisch tätig.

Bild: Markus Bösch

Im Dialog zur Kunst: Mit einer ganz eigenen und sympathisch-witzigen Art zeigten Schülerinnen und Schüler der Klassen 2fa und 2fb an der Vernissage zur Ausstellung auf die Bilder, «was sie sind und was sie sein könnten». Da gab es zum Beispiel das fiktive Gespräch zwischen gemalten Lehrpersonen und dem Maler, wo der zweite damit droht, die Gesichter der Abgebildeten zu übermalen. Oder es ging um das «überfahrene Eichhörnchen und seinen Geist», dann das Zwiegespräch zwischen eben diesem Geist und dem Künstler.

Es tauchten Fragen der philosophisch-entrückten Art auf, wenn sich etwa die leere Leinwand und der Pinsel über den künstlerischen Akt unterhielten, wenn sich reale und gemalte Lehrpersonen über vorhandene und eingebildete Klischees derselbigen austauschten.

Bilder sind zwei Monate zu sehen

Und da war dann auch der konkrete Bezug zu den zwei anwesenden Künstlern, Lorenz Boskovic und Vincent Scarth arbeiten als Lehrer des Bildnerischen Gestaltens und sind Künstler. Sie machen sich oft gleichzeitig am gleichen Bild zu schaffen. Ihre Bilder, Zeichnungen und Skizzen sind während zweier Monat bis zum 21. Dezember, jeweils von 7.30 Uhr bis 17 Uhr, im Hauptgebäude der Kantonsschule zu sehen.