Weinfelden
David Lang feiert seine Premiere im Foyer statt im grossen Saal

Liedermacher David Lang präsentierte am Freitagabend erstmals sein neues Programm «Dampf». Wegen eines Problems mit dem Lift im Rathaus Weinfelden verlegte er die Bühen kurzerhand ins Erdgeschoss.

Barbara Hettich
Drucken
David Lang und Jean-Pierre Dix spielen ihr Programm «Dampf» im Foyer des Rathauses in Weinfelden.

David Lang und Jean-Pierre Dix spielen ihr Programm «Dampf» im Foyer des Rathauses in Weinfelden.

Bild: Barbara Hettich

Fast wäre die Premiere geplatzt. Das Klavier passte nicht in den neuen Lift im Rathaus Weinfelden. Ein Liederabend mit David Lang aber ohne Piano? Das geht gar nicht! Der Thurgauer Musiker hat sich ganz nach dem Motto seines neuen Programms zu helfen gewusst, das Foyer im Rathaus wurde in Windeseile zum Konzertsaal umfunktioniert: «Mit Dampf, was für en Chrampf und das alles für dä Mampf», singt er zum Auftakt und die rund 30 Personen, die zur Premiere kommen, sind begeistert.

Sie alle finden vor der improvisierten Bühne Platz und so steht einem unterhaltsamen Abend mit poetischen, witzigen und besinnlichen Liedern im schönsten Thurgauer Dialekt nichts mehr im Wege.

Mit Stimme, Klavier und Kontrabass

Mit seiner wohl temperierten Tenorstimme singt David Lang über alltägliche Dinge, über persönliche Erlebnisse, er erzählt Geschichten und spielt dazu virtuos Klavier. Begleitet wird er von Jean-Pierre Dix am Kontrabass. David Lang kennt keine musikalischen Barrieren, spielt Chansons, jazzt oder spielt den Blues – in «Mudrig», was im Thurgauer Dialekt soviel bedeutet wie: «ich han dä Blues». Und David Lang ist ein Poet, der mit Witz und Charme Szenen beschreibt, nicht belehrend, sondern humorvoll und mit dem nötigen Respekt für seine Hauptakteure.

David Lang, Sänger und Pianist.

David Lang, Sänger und Pianist.

Bild: Barbara Hettich

Er singt von Frank auf der Kirchenbank, über einen Ausflug in die Promiwelt und setzt Beizen mit Säli ein Denkmal. Er sing auch über lange Thurgauer Nächte und von der Suche nach sich selbst. Liebeslieder wie «Du machsch mi rich», weiss Lang einfühlsam zu singen und den Konzertbesuchern gibt er für schwierige Zeiten mit auf den Weg: «Nur Mut, das Leben meint es gut.» Das Publikum bedankt sich mit lang anhaltendem Applaus.

Weitere Konzerte von David Lang im Thurgau: 20. März, Kirche Berlingen; 24. März, Eisenwerk Frauenfeld; 25. März, Kult-X Kreuzlingen; 27. März, Kulturforum Amriswil.