Für einen guten Zweck: Kuchenstücke bringen Heimetli 1800 Franken

Anlässlich des Dreikönigstages legten sich die Bäckereiteams von insgesamt 24 Ostschweizer Migros-Filialen ins Zeug.

Drucken
Marktleiter Hans Peter Wetter übergibt Dominique Rupp den Check.

Marktleiter Hans Peter Wetter übergibt Dominique Rupp den Check.

(Bild: PD)

Für einen guten Zweck spannten die 24 Ostschweizer Migros-Supermärkte mit eigener Hausbäckerei anlässlich des Dreikönigstages zusammen: Die Bäckereiteams backten vergangenen Samstag frühmorgens jeweils einzelne Kuchenstücke, die Kundinnen und Kunden an einem speziellen Stand zu wenigstens einem Franken kaufen konnten. Der gesamte Erlös der Aktion – insgesamt 40000 Franken – wurde von der Migros grosszügig aufgerundet und geht an jedem Standort jeweils an eine soziale Institution aus der Region.

In der Hausbäckerei der Migros Amriswil konnte das Team von Bäckereileiter Roland Affentranger insgesamt 1020 Kuchenstücke verkaufen. Die gesammelten Einnahmen wurden von der Migros auf den Betrag von 1800 Franken aufgerundet. Kürzlich fand die Übergabe des Checks an Dominique Rupp als Vertreterin des sozialpädagogischen Kleinheims Heimetli Sommeri statt.

Dominique Rupp zeigt sich erfreut über die unerwartete Zuwendung. Sie kündigt an:

«Das Spendengeld wird für die Sommerferien der Heimkinder und die finanzielle Unterstützung der Schulmaterialien eingesetzt.»

Das Heimetli ist ein sozialpädagogisches Kleinheim für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen. Es konnte im vergangenen Jahr das 100-Jahr-Jubiläum feiern. Derzeit sind alle Heimetli-Plätze belegt.