Arbon
Riva-Infowand rund ums ehemalige Hotel Metropol aufgestellt – HRS informiert über neues Hochhaus

Auf Einladung der HRS Real Estate kamen am vergangenen Samstag über 300 Personen zur neuen Riva-Infowand am ehemaligen Metropol-Gebäude in Arbon.

Drucken
HRS-Projektleiter Michael Breitenmoser erläutert einer ersten Gruppe von Besuchern die Riva-Infowand.

HRS-Projektleiter Michael Breitenmoser erläutert einer ersten Gruppe von Besuchern die Riva-Infowand.

Bild: PD

Trotz regnerischem Wetter besuchten über 300 Personen am vergangenen Samstag die neue, 123 Meter lange Riva-Infowand rund um das ehemalige Hotel Metropol in Arbon. Wo bisher eine gelbe Bretterwand mit Absperrgittern um das baufällige Gebäude stand, zeigen nun farbige Bilder, was das Projekt Riva alles umfasst.

Im Erdgeschoss sieht das Projekt ein Restaurant, eine Bar, einen Saal, verschiedene Konferenzräume und eine Seeterrasse vor. Im ersten Obergeschoss werden 24 Hotelzimmer zur Verfügung stehen. Ab dem zweiten Obergeschoss werden 3 ½- und 4 ½ -Zimmer Eigentumswohnungen angeboten. «Alle Wohnungen werden Seesicht haben», beantwortete HRS-Projektleiter Michael Breitenmoser eine der zahlreichen Fragen.

Öffentlich zugängliches Privatgrundstück

Das private, 7‘400 Quadratmeter grosse Grundstück wird auch rund um öffentlich zugänglich und begehbar sein; also von der Bahnhofstrasse bis zum See. «Dieses Kriterium überzeugte auch die damalige Jury», betonte Roman Buff, Präsident der IG Pro Riva. «Ein Kriterium, das nicht gefordert war, sich bei diesem Projekt aber trefflich verwirklichen lässt», so Buff weiter.

Die neue Infowand, die von der HRS Real Estate in den letzten Tagen errichtet wurde, zeigt die Zusammenhänge, das Raumangebot sowie verschiedene Aussen- und Innenansichten des Riva-Projektes. Alle Darstellungen entsprechen den Angaben des beim Stadtrat eingereichten Gestaltungsplans. (red)