Weltspieltag
Spielspass lockt auf die grosse Badiwiese in Frauenfeld

Zum zweiten Mal lädt der Frauenfelder Spielpark im Rahmen des internationalen Weltspieltags zum Spielen ein. Die Frauenfelder Kinder und Familien hatten auf der hinteren Badiwiese den «Plausch».

Manuela Olgiati
Drucken
Kinder und Erwachsene hatten den Plausch an diesem Wurfspiel.

Kinder und Erwachsene hatten den Plausch an diesem Wurfspiel.

Bild: Manuela Olgiati

Vor 23 Jahren in Tokyo ins Leben gerufen findet der Weltspieltag seitdem in über 30 Ländern statt, um für die Rechte auf Freizeit und Spielen aufmerksam zu machen. Kinder und Erwachsene zusammenbringen und den Spassfaktor am Spielen wecken: Bereits zum zweiten Mal lädt der Frauenfelder Spielpark im Rahmen des internationalen Weltspieltags auf der hinteren Badiwiese Kinder und Familien zum freien Spielen ein. Das Departement für Gesellschaft und Soziales und das Amt für Gesellschaft und Integration schaffen wieder Raum und Atmosphäre in der familienfreundlichen Kantonshauptstadt Frauenfeld.

Bunt, kreativ und einladend präsentiert sich die Infrastruktur. Mädchen und Buben machen Wurf- und Geschicklichkeitsspiele. Mütter und Väter begleiten die jüngeren Kinder. Eine Gruppe Jugendlicher spielt begeistert Fussball. Familien experimentieren mit Stäben und Bällen. Auch das Wetter spielt mit. Bei angenehmen Temperaturen messen sich Spielbegeisterte an einzelnen Posten. Wer am besten springt, zeigt eine Runde Solitär. Beim Ringwurfspiel heisst es Zielstangen treffen. Tafeln lesen ist Unterhaltung während der Ferienzeit mit humorvollen Zitaten von Persönlichkeiten. Da heisst es: «nur Arbeit und kein Spiel macht dumm.» Deborah Andres, die Mutter von zwei Kindern sagt: «Die Spiele bieten eine tolle Abwechslung.» Das Memory sei für Kinder und Erwachsene gut. Spielend den Tag verbringen sei die Gelegenheit, um vom Alltag abzuschalten und als Zuschauer oder Spieler einige fröhliche Stunden zu geniessen.

Hinweis:

Geöffnet ist der Spielpark noch bis 1. Juni von 9 bis 19 Uhr. Der Eingang befindet sich neben dem Pumptrack.