Wängi
Martin Fuchs' Spitzenpferd Clooney ist im Spital

Das Pferd des Springreiters Martin Fuchs zog sich beim Galoppieren auf der Weide eine schwere Verletzung zu.

Francesca Stemer
Drucken
Martin Fuchs mit seinem Spitzenpferd Clooney in Tokio.

Martin Fuchs mit seinem Spitzenpferd Clooney in Tokio.

Bild: Carolyn Kaster/AP

Am Montag galoppierte Clooney über die Weide in Wängi. Doch als der 15-jährige Westfalenwallach zum Bremsen ansetzte rutschte er aus und fiel auf seine rechte Schulter. Ein Schock für Springreiter Martin Fuchs.

Über Instagram teilte Fuchs mit, dass sein Schimmel im Tierspital in Zürich behandelt werde, denn sein Pferd habe sich durch den Unfall eine schwerwiegende Verletzung zugezogen. Fuchs erklärt: «Alle Beteiligten geben ihr Bestes, dass Clooney seine Verletzung übersteht und ihm eine Rückkehr auf die Weide ermöglicht wird.»

Auf Nachfrage teilte Fuchs mit, dass sich Clooneys Zustand bereits extrem verbessert habe.

Mit Clooney erzielte Martin Fuchs an der EM 2019 die Goldmedaille im Einzel. An den Olympischen Spielen in Tokio startete Fuchs ebenfalls mit Clooney, für eine Medaille reichte es in diesem Sommer nicht. Aufgrund von Clooneys Verletzung, wird der Schimmel in Zukunft jedoch keinen Einsatz als Springpferd mehr haben.