Nachfolgeregelung
Co-Präsidium übernimmt Leitung der Interessengemeinschaft Frauenfelder Innenstadt

Ihnen liegt Frauenfeld am Herzen: Caroline Schwar und Marcel Wirth bilden das neue Co-Präsidium der Innenstadt-Dachorganisation IG FIT. Sie folgen auf Christian Wälchli, der das Gremium die vergangenen neun Jahre geleitet hat.

Drucken
Das neue Co-Präsidium, bestehend aus Marcel Wirth und Caroline Schwar, umrahmt den abgetretenen Präsidenten Christian Wälchli.

Das neue Co-Präsidium, bestehend aus Marcel Wirth und Caroline Schwar, umrahmt den abgetretenen Präsidenten Christian Wälchli.

Bild: PD/Marina Kretz

Die Frauenfelder Innenstadt befindet sich im Wandel. Damit die Rahmenbedingungen für das Leben und Arbeiten, das Konsumieren und Verweilen im Herzen der Kantonshauptstadt auch in Zukunft unter positiven Vorzeichen stehen, hat sich die Interessengemeinschaft Frauenfelder Innenstadt (IG FIT) per 1. März organisatorisch neu aufgestellt. Dies ist einer Medienmitteilung zu entnehmen.

Wälchli hatte das Amt fast neun Jahre inne

Auf den bisherigen IG-FIT-Präsidenten Christian Wälchli, der das Gremium seit dessen Gründung am 1. April 2013 geleitet hat, folgt nun ein Co-Präsidium aus Caroline Schwar und Marcel Wirth. Schwar leitet die Geschäftsstelle von Regio Frauenfeld Freizeit & Tourismus, während Wirth Inhaber der ortsansässigen Social-Media-Agentur Wirth Media ist. Beide gehören seit mehreren Jahren dem IG-FIT-Vorstand an, sind daher gut in der Innenstadt vernetzt und motiviert, diese mit Herz zu vertreten. Schwar und Wirth schreiben:

«Christian Wälchli möchten wir für seinen Einsatz und seine Leidenschaft danken, mit der er die IG FIT stets auf Kurs gehalten und sich für das Herz der Stadt Frauenfeld eingesetzt hat.»

Die IG FIT ist, so heisst es in der Mitteilung, ein Zusammenschluss von Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Frauenfeld, des Frauenfelder Weihnachtsmarktes, der Interessengemeinschaft (IG) Vorstadt, der TGshop-Sektion Frauenfeld, des Gewerbevereins Region Frauenfeld, von Regio Frauenfeld Freizeit & Tourismus sowie der Einkaufszentren Coop Schlosspark und Migros Passage. Zusammen mit diesen Interessenvertretungen wolle man vermittelnd und vernetzend einen positiven Dialog schaffen, um die Frauenfelder Innenstadt konstruktiv weiterzuentwickeln und ihr Potenzial zu fördern – treu nach dem Motto «Frauenfeld liegt uns am Herzen». (red)

www.ig-fit.ch