Arbon
Die Party kann steigen: Es sind noch Tickets für das Summerdays Festival erhältlich – die ersten Böötler ankern schon seit Donnerstag vor dem Gelände

Stephan Eicher, Toto, George Ezra und andere mehr werden am Freitag und Samstag auf der Bühne in Arbon stehen. Zumindest heute könnte das Wetter halten.

Markus Schoch/Max Eichenberger
Drucken
Eine Besucherin reist mit Sack und Pack an.

Eine Besucherin reist mit Sack und Pack an.

Bild: Max Eichenberger

Das Programm

  • Am Freitag geht es um 16 Uhr mit Nik Kershaw los. Nach ihm auf der Bühne stehen werden, Pegasus, Stephan Eicher, Toto und Roy Bianco.
  • Am Samstag eröffnet Joya Marleen um 13 Uhr das Programm. Danach spielen Baba Shrimps, Alice Merton, Jeremy Loops, Max Giesinger, George Ezra und Lo & Leduc.

Für viele Bands ist das Summerdays Festival keine einmalige Angelegenheit. Pegasus sind Dauergast. Sie waren beim Start 2009 dabei und geben am Freitag ihr mittlerweile fünftes Konzert in Arbon. Toto spielten schon vor zehn Jahren einmal ihre grossen Hits wie «Africa», «Rosanna» oder «Hold the line» vor der malerischen Kulisse am Bodensee und kehren jetzt zurück. Die Premiere von Stephan Eicher in Arbon liegt bereits 35 Jahre zurück. Als 27-Jähriger trat er damals am Anfang seiner Karriere im Seeparksaal vor wenig Publikum auf.

«Es ist alles bereit», sagt Summerdays-Verwaltungsratspräsident Cyrill Stadler. Der Vorverkauf seit gut gelaufen. «Wir sind zufrieden.» Es habe noch ein paar wenige Tickets an beiden Tagen. Platz hat es jeweils für 12'000 Besucherinnen und Besucher. Etwa 5'000 Personen hätten Gebrauch gemacht von der Möglichkeit, den Bändel vorzeitig zu tauschen, sagt Stadler.

111 Bilder
Max Giesinger

Bild: Donato Caspari

Logenplatz auf dem See

Der Zugang aufs Gelände ist am Freitag ab 14 Uhr möglich, am Samstag um 12 Uhr. Die ersten Gäste kamen bereits am Donnerstag, und zwar mit dem Boot. Noch vor Mittag warfen Matthias und Ursula Höfel aus Romanshorn den Anker vor dem Festivalareal. Neben ihnen Bord sicherte sich ein befreundetes Paar aus Arbon mit ihrer Motoryacht einen Logenplatz. «Wir waren letztes Jahr schon da und haben die Stimmung genossen.»

Die ersten Gäste gönnen sich eine Abkühlung im See.

Die ersten Gäste gönnen sich eine Abkühlung im See.

Bild:Max Eichenberger

Vom See her habe man alles im Blick, sei nahe dran, und doch nicht mittendrin. Das Boot ist ihr momentanes Zuhause. In den Kajüten auf dem Wasser schlafen sie bis Sonntag. Zwischendurch nehmen sie auch mal ein Bad im See oder gönnen sich einen kühlen Drink. «Wir lassen es uns gutgehen.» Eintritt zahlen müssen sie nicht.

Heute könnte es etwas Regen geben

Für alle, die sich in den nächsten Stunden auf den Weg machen, ist es sicher keine schlechte Idee, einen Regenschutz mitzunehmen. Gemäss Wetterprognose besteht für Freitag eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass es ab 19 Uhr nass wird.