Museumsnacht
In Amriswil kann man mit der Pferdekutsche in eine spannende Vergangenheit reisen

Heute Samstag veranstalten die vier Amriswiler Museen die erste gemeinsame «Amriswiler Museumsnacht».

Manuel Nagel
Drucken

Die Amriswiler Museumslandschaft lebt. Die vier Häuser laden heute Abend zur ersten Museumsnacht der Stadt ein und präsentieren nicht nur ein spezielles Programm, sie bieten auch etwas zu Essen an. Der Eintritt zu allen Museen ist an diesem Abend frei.

In der Kutschensammlung gibt es viele historische Fahrzeuge zu sehen.

In der Kutschensammlung gibt es viele historische Fahrzeuge zu sehen.

Bild: Manuel Nagel

Im Bohlenständerhaus gibt es unter dem Titel «Vom heissen Stein zur Dampfbügelstation» eine Ausstellung historischer Bügeleisen und stündlich finden Führungen statt. Stärken kann man sich mit Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln mit Konfi sowie Selbstgebranntem vom Kressibuch.

In der Kutschensammlung werden historische Kutschen gezeigt. Ausserdem kann man in der Sattlerei einen Schlüsselanhänger nähen. Von 18 bis 19 Uhr wird ein Museumsznacht angeboten. Draussen wird in einer historischen Feldküche Rindfleischeintopf gekocht.

Fahrplan für die Kutsche

Zwei Pferdekutschen zirkulieren von 18.00 Uhr bis 20.45 Uhr zwischen den teilnehmenden Museen und fahren zu folgenden Zeiten ab: Schulmuseum (18.00, 18.45, 19.30, 20.15), Ortsmuseum (18.30, 19.15, 20.00), Kutschensammlung (18.00, 18.45, 19.30, 20.15) und Bohlenständerhaus (18.30, 19.15, 20.00). Der Transport mit den Kutschen ist kostenlos, der Platz jedoch auf rund ein Dutzend Sitzplätze pro Kutsche beschränkt. (man)

Im Ortsmuseum hinter der evangelischen Kirche werden alte Filme und die Sonderausstellung zum Erfinder und Komponist Werner Grundlehner gezeigt. Ausserdem gibt es auch im Ortsmuseum Kaffee und Kuchen zu geniessen.

Das alte Schulzimmer im Schulmuseum in Mühlebach.

Das alte Schulzimmer im Schulmuseum in Mühlebach.

Bild: Manuel Nagel

Das Schulmuseum zeigt verschiedene kleinere Ausstellungen und lädt zu den Museumsgesprächen. Ausserdem kann man Laternen zu Halloween und St.Martin basteln. Wer Hunger hat, der kann saisonale Suppen aus der Schulküche probieren. Es gibt eine Cüplibar und Kinder, die verkleidet im Museum erscheinen, erhalten süsses oder saures Popcorn.

1. Amriswiler Museumsnacht, Samstag, 29. Oktober, von 18 bis 23 Uhr, Bohlenständerhaus im Schrofen, Kutschensammlung Sallmann, Schulmuseum in Mühlebach und Ortsmuseum am Palmensteg.