Winterthur
Vier Verletzte bei Verkehrsunfällen allein in Winterthur

In Winterthur haben sich über das Wochenende gleich vier Verkehrsunfälle ereignet. Dabei verletzten sich vier Menschen, darunter auch ein vierjähriger Junge.

Drucken
In Winterthur kam es über das Wochenende zu Verkehrsunfällen mit mehreren Verletzen.

In Winterthur kam es über das Wochenende zu Verkehrsunfällen mit mehreren Verletzen.

Symbolbild: zvg

Am späten Freitagnachmittag prallte ein 22-jähriger Lieferwagenfahrer bei der Kreuzung Auwiesenstrasse/In der Au erst in ein entgegenkommendes Auto und anschliessend in ein anderes Fahrzeug, wie die Winterthurer Stadtpolizei am Montag mitteilte.

Das an der ersten Kollision beteiligte Auto prallte gegen einen Inselschutzpfosten. Dessen 39-jährige Beifahrerin verletzte sich leicht. Der Unfall verursachte Sachschaden von gut 40’000 Franken.

Kurz nach 18 Uhr erlitt ein Vierjähriger mittelschwere Verletzungen am Bein, nachdem er von einem Auto auf der Linsentalstrasse angefahren worden war. Am frühen Freitagnachmittag hatte sich zudem ein 16-jähriger Mofafahrer am Fuss verletzt. Er war gestürzt, weil er auf der Grüzefeldstrasse eine Notbremsung machen musste.

Am Samstag schliesslich stürzte ein 56-jähriger Velofahrer auf einem Parkplatz an der Grüzefeldstrasse und verletzte sich dabei mittelschwer. Ein Atemalkoholtest fiel positiv aus. (sda)