Das Toggenburger Jahr im Rückblick - Teil 6

REGION ⋅ Sind Sie einverstanden mit der Auswahl für die Monate Oktober und November?
28. Dezember 2017, 13:14
Wenn sich das Jahresende nähert, ist es auch für die Redaktion des «Toggenburger Tagblatts» Zeit, auf die vergangenen zwölf Monate zurückzublicken. Was hat die Region am Fusse der Churfirsten von Januar bis Dezember bewegt? Welche Ereignisse blieben im Thur- und Neckertal in Erinnerung? Und welche sind schon fast wieder in Vergessenheit geraten, sind es aber wert, wieder aufgefrischt zu werden?
  • Die Scherenschnittkünstlerin Jolanda Brändle wirft einem Aargauer Stoffproduzenten vor, ihre Muster gestohlen zu haben. Die Toggenburgerin wehrt sich unter anderem in der Sendung «Kassensturz». Noch in dem Jahr einigen sich die Parteien mit einem Vergleich.
  • Vreni und Kurt Schmidhauser führen ihren Coiffeursalon in Nesslau seit einem halben Jahrhundert. Am heutigen Standort sind sie seit rund 34 Jahren tätig. Vieles ist dort noch genau so eingerichtet, wie es am Tag des Einzugs war.
  • Kater Gnömli erlangte in verschiedenen Medien Berühmtheit, weil er gerne als blinder Passagier in Motorräumen von Autos unterwegs ist. Das gehörlose Tier, das im Büsi- und Papageienhof in Dicken lebt, reiste im Oktober vom Toggenburg nach St.Gallen.

Der Toggenburger Oktober 2017 im Rückblick.



Bis Jahresende finden Sie, liebe Leserinnen und Leser, jeweils in der Zeitung einen Rückblick auf einen oder zwei Monate des zu Ende gehenden Jahres in unserem Rückblick. Diese Seiten finden Sie jeweils schon am Vorabend online, als Bildergalerie. Teil 1 (Januar/Februar) finden Sie hier, Teil 2 (März/April) hier, Teil 3 (Mai/Juni) hier, Teil 4 (Juli/August) hier, Teil 5 (September) hier.
  • Fahrt ins Ungewisse: Die Fusion der Toggenburg Bergbahnen und der Bergbahnen Wildhaus ist vom Tisch. Die St.Galler Regierung hält an ihrer Forderung fest: Ein Berg, ein Ticket. Wie es mit dem Winterticket nach 2019 weitergeht, ist offen.
  • Diebe haben LED-Fluter gestohlen, die für «Leuchtende Kirchen» erstrahlten. Dies gab Anfang Monat zu reden.
  • Der Krummenauer Köbi Roth wurde zum neuen Präsidenten des Toggenburger Schwingerverbandes ernannt.

Der Toggenburger November 2017 im Rückblick.



Sind Sie einverstanden mit unserer Auswahl? Vermissen Sie prägende Ereignisse? Lassen Sie es uns wissen und schreiben Sie uns in den Kommentaren, auf Facebook oder per Mail unter redaktion@toggenburgmedien.ch.

Leserkommentare

Anzeige: