Aktiver Ausklang des alten Jahrs

AKTIVITÄTEN ⋅ Die einen nutzen die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr für Wintersport und Schneewandern, die anderen geniessen diese Tage, um eine besondere Veranstaltung zu besuchen. Und solche gibt es talauf und talab.
23. Dezember 2017, 05:20
Sabine Schmid

Über die Feiertage am Jahresende ist im Toggenburg einiges los. Damit sind nicht nur die vielen privaten Feiern und Essen gemeint. Es wird viel Freiwilligenarbeit geleistet, damit Veranstaltungen reibungslos über die Bühne gehen. Beispielsweise ist in Mosnang noch bis Ende Jahr der Weltrekord-Adventskranz zu besichtigen und auf dem Eisfeld können Runden und Pirouetten gedreht werden.

Wer die Guetzli-Kalorien sportlich loswerden will, kann am Radball-Grümpi in Mosnang respektive am Altjahrescup der Nesslauer Sharks teilnehmen. Gewiss gemütlicher wird es an der kulinarischen Jahresendwanderung, die «Gemeinde Kirchberg bewegt» am 28. Dezember auf dem Programm hat. Die Wanderung ist der letzte Anlass in diesem Rahmen. Eine Schneeschuhwanderung von Bächli zum Aussichtspunkt Sitz und zurück bietet Neckertal Tourismus am 29. Dezember. Wenn die Schneeverhältnisse dem Weihnachtswetter trotzen, bieten verschiedene Skilifte im Tal Nachtskifahren an.
 

Konzerte in jeder Musikstilrichtung

Musikliebhaber kommen in diesen Tagen garantiert auf ihre Kosten. Besonders beliebt sind die Neujahrskonzerte im Wiener Stil des Toggenburger Orchesters in der Lichtensteiger Freudegghalle am 1. und 2. Januar. Musikalisch wird das neue Jahr auch in Mosnang begrüsst. Dort wird der bekannte Musiker Nicolas Corti, zusammen mit Claudia Muff und Armin Bachmann, am 2. Januar zu einem Konzert aufspielen. «Tanzbeschwingt ins neue Jahr» heisst es in Krinau, wenn am Neujahrstag um 10.30 Uhr zu einem Konzert in der Kirche aufgespielt wird.

Modernere Musik, nämlich Blues, gibt es in der Bar Chrüter & Choller im Hotel Hirschen in Wildhaus. Kenny Brawner und Band geben am 28. Dezember ab 21.30 Uhr ein Konzert. Wem die soulige Musik von James Brown gefällt, der sollte sich den Abend des Mittwochs, 27. Dezember, reservieren. Dann steht in der «Eintracht» in Kirchberg eine James Brown Tribute Show auf dem Programm. An anderen Abenden feiert die «Eintracht» Partys und eine Pub-Night. Gewohnt heiss wird das alte Jahr von «Kultur in Mogelsberg» verabschiedet. Am Freitag, 29. Dezember, steigt eine Tanzparty, DJ Reserva sorgt für den richtigen Sound.

In Alt St. Johann geht es traditioneller zu und her. Die einheimischen Jodelclubs tun sich am 29. und 30. Dezember wiederum zusammen, zum «zäme johle».

Vor allem im unteren Teil des Toggenburgs wird das alte Jahr von Musikvereinen verabschiedet. In Bütschwil macht sich die Musig auf zur Silvestertour. Sie startet am Sonntag um 11.30 Uhr auf dem Kirchplatz. Auch in Ganterschwil ist die örtliche Musikgesellschaft am Silvester unterwegs und spielt an elf verschiedenen Plätzen. Sie wird dabei begleitet durch die von einem Rapid gezogene Glühwein-Küche. In Gähwil beginnt die Musig ihr Silvesterständli nach dem Sonntagsgottesdienst um etwa 11.20 Uhr. In Mosnang übernimmt die Guggenmusik das Wecken. Ab 5 Uhr tourt sie durch das Dorf und beglückt die Einwohner mit schrägen Tönen.
 

Traditionelle Anlässe in Wildhaus

Wildhaus trägt dem Umstand Rechnung, dass in der Altjahreswoche viele Touristen dort haltmachen. Traditionell beginnt am Stephanstag um 17 Uhr die Ausstellung der Wildhauser Talente. Sie zeigen an diesem Abend und an zwei weiteren Tagen, was sie während des Jahres in ihren Ateliers und Werkstätten herstellen. Ebenfalls seit Jahrzehnten feiert die Puppenbühne Wildhaus zwischen Weihnachten und Neujahr die Premiere ihrer Stücke. In diesem Jahr wird am 28. Dezember erstmals die Reprise des Erwachsenenstücks «Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde» gezeigt. Für das Kinderstück «Aladdin und die Wunderlampe» hebt sich der Vorhang erstmals am 29. Dezember, um 14 Uhr.
 

Zusammen auf 2018 anstossen

Einige Gemeinden nehmen den Jahreswechsel zum Anlass, um zurückzuschauen und auf das neue Jahr anzustossen. Bütschwil-Ganterschwil lädt am 28. Dezember in die Turnhalle Dorf zu «Bütschwil-Ganterschwil macht Pause» ein. An diesem Anlass wird der Prix Benevol verliehen. Die Gemeinde Nesslau trifft sich ebenfalls am 28. Dezember, und zwar beim Schulhaus Krummenau. Die Einwohner und Feriengäste sind eingeladen, sich dort ungezwungen zu treffen. Musikalisch umrahmt wird der Anlass vom Männerchor Krummenau. Am Neujahrstag lädt der Ebnat-Kappler Gemeinderat um 11 Uhr zu einem Apéro beim Schuppe ein. Er will mit den Bürgerinnen und Bürgern auf das neue Jahr anstossen. Das neue Jahr wird auch in Wildhaus-Alt St. Johann begrüsst. Man trifft sich um 10.30 Uhr zu einem Neujahresapéro in der Propstei in Alt St. Johann.

Der Gemeinderat sowie die örtlichen Kirchenverwaltungsräte von Libingen und Mosnang laden die Bevölkerung am 1. Januar im Anschluss an die Gottesdienste ein. Jeweils um 11.15 Uhr werden im Mehrzweckraum Libingen und im Pfarreiheim Mosnang ein Apéro offeriert. Dabei spielen die örtlichen Musikgesellschaften auf. In Mühlrüti wird die Musikgesellschaft Mühlrüti nach dem Gottesdienst um 09.30 Uhr ein Ständchen spielen. In Ennetbühl lädt der Einwohnerverein am Neujahrstag um 10 Uhr auf dem Dorfplatz zu einem Neujahrsapéro ein.


Leserkommentare

Anzeige: