Bunte Ferienzeit

MÄRSTETTEN ⋅ 108 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich am Ferien(s)pass. Dieser findet schon seit 20 Jahren statt.
08. April 2017, 05:17

«Jedes Kind erhielt bereits vor den Frühlingsferien den Pass und ein Zusatzblatt mit den wichtigsten Informationen», sagt Katrin Laubacher vom Märstetter ­Ferienpass-Team des Frauen­vereins. Zusammen mit Monika Wiegisser zeichnet sie verantwortlich für die Co-Leitung. Unterstützt werden die beiden bei der Zusammenstellung des Programms und der Realisierung des Ferienpasses von ihren Kolleginnen Manuela Breu, Petra Eckle, Marlene Langone, Katrin Pfister, Petra Scheiwiller und Denise Schmid. Insgesamt machen dieses Jahr 108 Kinder mit, sieben weniger als im Vorjahr.

Katrin Laubacher und Monika Wiegisser haben sich zusammen mit ihren Helferinnen verschiedene neue Angebote einfallen lassen. Dazu gehört auch der Besuch des Skillspark (Trampolinpark) in Winterthur, für den sich 30 Kinder anmeldeten. «Sehr beliebt sind auch das Bowling und das Backen beim Sonne-Beck, ein Angebot, bei dem leider viele Kinder zurückgewiesen werden mussten», sagt Laubacher. Neu hinzugekommen sind der Besuch des AMP Bronschhofen und ein Abstecher ins Schloss Altenklingen. Ins Programm erstmals aufgenommen wurden auch das Basteln von Origami-Lichterketten, ein Besuch im Chocola­rium in Flawil und das Schwingen mit Samuel Giger und Domenic Schneider. Unterstützt wird der Ferienpass von der Gemeinde und der Primarschule. (le.)


Anzeige: