Wo Künstler anklopfen

Das Kreuzlinger Café Out of Bounds hat sich in den letzten zwei Jahren als Kulturort einen Namen gemacht.
03. Oktober 2013, 02:35
URSULA GASSER

KREUZLINGEN. Das herbstliche Wetter täuscht. Es ist so warm, dass vor dem Out of Bounds Café die Liegestühle nochmals zum Einsatz kommen. Die Besucher machen es sich bequem, bei Livemusik, Kaffee und Kuchen.

Antje Nesensohn hat im Café ihre langjährige Vision umgesetzt: «Ich wollte einen Begegnungsort schaffen, wo Musik, Kultur und Kunst grenzenlos gelebt werden können.» Nicht umsonst trägt der Begegnungsort an der Kirchstrasse 1 den zusätzlichen Namen World Café.

Anfragen nehmen zu

Die Besucher kommen teilweise von weit her. «Es freut mich besonders, dass immer wieder Leute aus Konstanz kommen», sagt Nesensohn. Auch Künstler aus der Nachbarstadt hätten bereits angefragt, ob sie hier ein Konzert geben dürften. «Zu Beginn mussten wir uns um kulturelle Events kümmern. Seit einiger Zeit erhalte ich wöchentlich Anfragen von Künstlern.» Zu den Räumlichkeiten des Cafés gehören neben Garten, Bar und Kinderzimmer auch ein Raum, welcher für verschiedene Anlässe benutzt wird. Neben Konzerten und Tanzkursen veranstalten auch mehrere Freikirchen dort regelmässig ihre Treffen.

Gebet auf der Speisekarte

Nesensohn selbst ist Mitglied der Freikirche Father's House. Auf der Speisekarte des Cafés findet sich daher auch ein ungewöhnliches Angebot: Gebet für Heilung und andere Anliegen. «Es gibt immer wieder Leute, welche dieses Angebot in Anspruch nehmen», sagt Nesensohn. Wichtig sei ihr auch das Gespräch mit den Leuten. Deby Mohr hat ein Jahr lang im Service für das Café gearbeitet: «Viele Leute suchen das Gespräch und erzählen gerne von Dingen, die sie beschäftigen. Dafür sind wir immer offen.» Gast Marius Mohr schätzt die familiäre Atmosphäre des Cafés: «Man fühlt sich wie zu Hause.»

In Zukunft soll das Angebot auf Mütter mit Kindern ausgeweitet werden. Ein kleiner Spielplatz vor dem Café sei in Planung, ebenso eine Kindermusikgruppe, welche ab Januar startet. Seit kurzem gibt es ausserdem einmal wöchentlich einen Nähkurs.


Leserkommentare

Anzeige: