Eine Feier passend zum Motto «Alles Thurgau – was denn sonst!»

15. Mai 2017, 05:17

Amriswil «Keine Ansprachen, dafür gute Unterhaltung auf der Bühne und an den Tischen und etwas Leckeres auf dem Teller», das wünschte sich Hansjörg Brunner, Präsident des Thurgauer Gewerbeverbandes zur Feier des 125-jäh­rigen Bestehens des Wirtschaftsver­bandes. Er erklärte: «Die Gewerbler arbeiten viel, heute soll einmal gefeiert werden.» Sein Wunsch ging am Freitagabend im Pentorama in Amriswil in Erfüllung. Über 300 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Bildung aus Bundesbern, Deutschland und den benachbarten Kantonen trafen sich, zusammen mit den Präsidenten der lokalen Gewerbevereine und den Thurgauer Branchenverbänden, zum grossen Fest.

Ganz gemäss dem Jubiläumsmotto «Alles Thurgau – was denn sonst!» führte der bekannte Thurgauer Moderator Reto Scherrer mit geschliffenem Mundwerk durch den Abend. Den prominenten Teilnehmern von zwei kurzweiligen Talkrunden fiel es an diesem Abend nicht schwer, positive und starke Aussagen zu Gunsten des Gewerbes abzu­geben. Regierungspräsidentin Monika Knill lobte das Thurgauer Gewerbe für seine konstruktive, nicht jammernde Haltung auch in schwierigen Zeiten, das sei vorbildlich und beispielhaft. Für Vizepräsidentin des Thurgauer Gewerbeverbands, Diana Gutjahr, war die Antwort auf die Frage, ob lieber «Bundes­rätin oder das Thurgauer Gewerbe» klar: «Das Thurgauer Gewerbe kommt immer zuerst.»

«Wir müssen alles tun, um den Wohlstand zu erhalten»

Ehrenpräsident Peter Schütz, Hans-Ulrich Bigler, Direktor des schweizerischen Gewerbeverbandes, und Heinz Fehlmann, Präsident des Verbandes Schweizer Schreinermeister Thurgau, betonten, wie wichtig es sei, junge Menschen für die Berufsausbildung zu motivieren und die Leistungsbereitschaft hochzuhalten. «Es gibt nur eine Wirtschaft», meinte Schütz in Übereinstimmung mit den Anwesenden, «und wir müssen alles tun, um den Wohlstand zu erhalten.»

Der gesellige und trotzdem feierliche Rahmen des Festes wurde unterstrichen durch den Auftritt des Kinderchores Tannzapfenland unter der Leitung von Irma Schatt und dem gemeinsam gesungenen Thurgauerlied. Ganz dem Jubiläumsmotto entsprechend bedankte sich der Thurgauer Gewerbeverband als Abschluss des Jubiläumsabends mit einem Zopf aus einer Thurgauer Bäckerei bei seinen Gästen. (red)


Leserkommentare

Anzeige: