Tierschützer künden Hungerstreik an

WEGEN DELFINARIUM ⋅ KONSTANZ/LIPPERSWIL. Die deutschen Tierschützer geben ihren Kampf gegen das Delfinarium des Connyland Lipperswil nicht auf. Am kommenden Wochenende wollen sie mit einem zweitägigen Hunger-Sitz-Streik an der Grenze Konstanz/Kreuzlingen gegen Haltung und Import von Delfinen protestieren.
07. September 2011, 19:10
Geplant ist nebst dem Hungerstreik eine «50 Meter lange Kette in den Schweizer Nationalfarben mit Plastikdelfinen, die von Schwimmern und Tauchern direkt an der Grenze zur Schweiz ins Wasser gelassen werden», wie es in einer Medienmitteilung der Organisationen ProWal und Wal- und Delfinschutz-Forum heisst. Die Aktion findet in der Nähe des Sealife-Centers in Konstanz statt.

Die deutschen Tierschutz-Organisationen machen seit Wochen mit diversen Aktionen gegen den Lipperswiler Freizeitpark Connyland wegen seines Delfinariums mobil. Sie verlangen eine Schliessung der Anlage, weil nach ihrer Ansicht die Haltung der Delfine mangelhaft und die Sterberate zu hoch ist. Zudem wollen sie verhindern, dass andere Anlagen mit dem Connyland Tiere tauschen, um die Zucht voranzutreiben. (pd/sg)

Leserkommentare

Anzeige: