Nächte mit Glitter und Glamour

Heisse Travestie-Shows gingen am Wochenende in Wängi über die Bühne. 150 Besucher amüsierten sich im Vereinslokal der Homosexuellen-Organisation Thurgau (HOT) über die Auftritte der männlichen Stars.
27. Oktober 2014, 02:37
MAYA HEIZMANN

WÄNGI. Sie nennen sich Lula Bee, Jacky, Tanja und Eroz, Lolita Aphrodita, Valeria Grande, Hot-Sisters und Martha Märkel: die Diven, die am Freitag- und Samstagabend auf der Bühne stehen. Sie sind keine Profis, sondern Mitglieder der Homosexuellen-Organisation Thurgau (HOT). Travestie bedeutet für diese Männer, die in Frauenrollen schlüpfen, einen Riesenspass.

Helene Fischer und ihr Hit

Im Vereinslokal der HOT in der ehemaligen Weberei herrscht am Freitagabend fröhliche Stimmung. Gegen 60 vorwiegend männliche Gäste können es kaum erwarten, bis die Stars in ihren schillernden und sexy Aufmachungen auftreten. Die Freude der Diven am Rollenspiel springt schnell aufs Publikum über. Songs wie «I will always love you» von Whitney Houston, interpretiert von Valeria Grande, oder «Morgens bin ich immer müde» von Laing, gesungen von Martha Märkel, begeistern das Publikum vollends. Spätestens bei Helene Fischers Hit «Atemlos durch die Nacht» und Lula Bee singen und klatschen die Gäste begeistert mit.

Ehepaar in der Kontaktbar

Zum Schreien komisch sind die selbstgedrehten Werbespots wie auch die Sketches des Albtraum-Ehepaares Elsa und Arthur Stöckli. Ob in der Kontaktbar, auf der Wallfahrt nach Lourdes oder im Kino: Die frivolen Sprüche ernten viele Lacher. «Wir sind schon seit zehn Jahren Bühnenpartner, und die Auftritte machen grossen Spass», erklärt Elsa. In ihren wirklichen Leben sind sie Hochbauzeichner und Buchhalter beim Opernhaus in Zürich.

Als besonderer Promi-Gast ist am Freitag Jeroen Heusser anwesend. Er ist der erste schwule Mann, der in der TV-Show: «Bauer, ledig, sucht…» kürzlich zu sehen war. Der sympathische Ponyzüchter aus dem Toggenburg hat bei seinen zwei Kandidaten noch nicht «den Richtigen» gefunden. «Die beiden waren mir zu feminin», sagt er. Nun wartet er noch immer auf einen passenden Partner.

«Die diesjährige Show war wiederum ein voller Erfolg“, freuen sich die Veranstalter. Viele Gäste seien Wiederholungstäter.


Leserkommentare

Anzeige: