Defizitäre, aber unfallfreie Badesaison

25. April 2017, 05:17

Münchwilen Das Parkbad an der Murg hat ein schlechtes Jahr hinter sich. Grund dafür ist unter anderem der schlechte Juni, in dem nur rund 4000 Badegäste verzeichnet werden konnten. Damit die Saison noch erfolgreich hätte abgeschlossen werden können, fehlten letztendlich 5000 Besucher.

Die schlechte Saison war denn auch Thema an der Generalversammlung der Genossenschaft des Münchwiler Bades. Präsident Ernst Bosshard begrüsste dazu 28 Stimmberechtigte. Grosse Wellen schlug die Traktandenliste im Voraus keine, und so avancierte der Jahresbericht, der gespickt war mit Zahlen und Fakten zum vergangenen Geschäfts- und Badejahr, zum eigentlichen Höhepunkt des geschäftlichen Teils. «In meinen vergangenen Jahren als Präsident lernte ich, mit den Wetterkapriolen umzugehen und diese zu akzeptieren», sagte Bosshard. «Jammern nützt nichts und trotzdem fällt es mir schwer, von einem Sommer zu berichten, der unserer Badi einen Misserfolg bescherte.»

Bassinfolie muss ersetzt werden

Dass die fehlenden Besucher ein Loch in der Kasse hinterlassen, sind sich die Zuständigen der Badi bewusst. Das Minus von 28000 Franken schmerzt umso mehr, als dass ein Jahr zuvor noch ein Gewinn von über 24000 Franken resultierte. Bosshard wollte nicht, dass die schlechten Nachrichten Überhand gewinnen. So erörterte er den Genossenschaftsmitgliedern die positivste Nachricht, die ein Schwimmbadbetreiber von sich geben kann. «Kein erwähnenswerter Unfall ereignete sich während der letzten Badesaison und das werten wir absolut positiv. Daher gilt unser Dank einmal mehr unserem tollen Team in und um unseren Badmeister Rene Nägele.»

Nach 23 Saisons muss die bestehende Bassinfolie ersetzt werden. Dank gut gefülltem Investitionskonto kann im Herbst die Folie eingezogen werden – für rund 275000 Franken. Die Finanzierung kann ohne Kreditaufnahme bewerkstelligt werden, «für solche Ausgaben haben wir das Investitionskonto, das nun geleert wird», sagte Ernst Bosshard. (che)


Leserkommentare

Anzeige: