Schrille Schminke und heisse Tänze

Am Wochenende liessen es die Transvestiten an der 10. Travestie Night im Vereinslokal der HOT – Homosexuelle Organisation Thurgau – in Wängi zweimal gehörig krachen. Die Travestiekünstler wurden für ihre heisse, nicht ganz ernst gemeinte Show begeistert applaudiert.
29. Oktober 2012, 01:34
RUDOLF STEINER

WÄNGI. Wo früher die Arbeiter im Akkord farbige Tücher herstellten, wurden am Wochenende im grellen Scheinwerferlicht auf der selbst zusammengezimmerten Bühne enge Fummels, gewagte Einteiler und bunte Schleifchen in allen Farben präsentiert und geschwenkt.

HOT-Sisters umjubelt

Der Name des seit 1984 bestehenden Vereins HOT macht dabei der Location als auch der Show alle Ehre. Im praktisch vollbesetzten Lokal ist es von Anfang an schwül bis heiss, und auf der kleinen Bühne wird Frivoles von bieder bis schlüpfrig geboten. Dabei sind an diesen beiden Abenden ohne jeden Zweifel die heissen HOT-Sisters Dana International, Valeria Grande, Aline Reeds, Dana Rama und Lula Bee die umjubelten Travestiestars. Im bürgerlichen Leben heissen diese Mario, Herbert, Fredi, Amir oder Roger und sind nicht von normalen «Spiessbürgern» zu unterscheiden. Sobald sich aber die Türe im Vereinslokal im ersten Stock hinter ihnen geschlossen hat, kommt Stimmung auf. Sie sind fast unter sich und geniessen die knisternde Stimmung und die vor Anspielungen, Anzüglichkeiten und Schlüpfrigkeiten triefende Show. Dabei mischt auch Moderator Christian Daniel Scheck im goldenen Jackett tüchtig mit und heizt seinen Gays und Friends mit der meistens eindeutigen Ansage mächtig ein.

Heisse Coversongs

An der Jubiläums-Travestieshow haben sich aber auch einige Frauen und Heteros unters Publikum gemischt. «Wir haben heute abend überraschend viele Gäste, die ich noch nie gesehen habe», stellt HOT-Vereinspräsident Markus Züllig freudig überrascht fest. In mehr offenbarenden wie verhüllenden Einteilern präsentieren die HOT-Sisters verschiedene Parodien und Coversongs.


Leserkommentare

Anzeige: