Neues Licht zum Geburtstag

MARBACH ⋅ 30 Jahre nachdem die Mehrzweckhalle Amtacker in Marbach im Juni 1987 mit einem Dorffest offiziell eröffnet wurde, erhielt sie zum Geburtstag eine neue Beleuchtung.
23. Dezember 2017, 05:20

In den Innenräumen der Mehrzweckhalle wurden die 30 Jahre alten Halogenlampen mit einem Verbrauch von 200 Watt mit LED-Strahlern zu 17 Watt ersetzt. Die acht Aussenleuchten mit einem Verbrauch von 120 Watt und einer Abstrahlung in alle Richtungen wird mit LED-Leuchten von 25 Watt ersetzt.

Fünfmal sparsamer und dreimal heller

Neu strahlen diese nach unten ab und erhellen den Gehweg dreimal besser als bisher. Ausserdem wird eine neue Technologie eingesetzt. So reduziert das Produkt den Lichtstrom in der Nacht automatisch.

Ein Teil des Gehweges wur­-de zudem saniert. Im Aussenbereich wurden 27 Sträucher mit einheimischen Pflanzen wie Felsenbirne und Kornelkirsche gepflanzt. Alle sind mit Namen beschriftet.

Geschätzte Infrastruktur

Bewährt hat sich die vor fünf Jahren installierte Solaranlage. So wurden seither 300 Megawattstunde (MWh) eingespart, was rund 34500 Franken entspricht.

Die Mehrzweckhalle Amt­acker gehört auch 30 Jahre nach der offiziellen Eröffnung zu einem beliebten Treffpunkt im Dorf. Schule und Turnverein nutzen die Halle für ihre Turnstunden. Der Jugendraum ist Proberaum für den Männerchor und in der Spielgruppe lernen sich die Jüngsten des Dorfes kennen. «Die Auslastung ist sehr gut», so Koni Hungerbühler, Präsident der Betriebskommission Mehrzweckhalle. Die ersten zehn Jahre ihrer Geschichte diente die Halle als Unterkunft für Militär und Zivilschutz.

Unterkunft und gute Militärküche

Die Unterkunft mit 100 Schlafplätzen wird auch heute noch sporadisch vom Militär, bei Vereinsausflügen oder bei sportlichen oder kulturellen Grossanlässen in der Region genutzt, auch wenn nicht mehr so rege wie in der Vergangenheit. Die Militärküche sucht ihresgleichen in der Region. So wird zum Beispiel im kommenden Sommer für über 3000 Personen des Kantonslagers von Jungwacht und Blauring, das im Rheintal stattfinden wird, in Marbach gekocht.

 

Andrea Kobler


Leserkommentare

Anzeige: