Trickdieb erleichtert Rentner um mehrere hundert Franken

WEINFELDEN ⋅ Mit einem Münzwechsel-Trick hat ein Dieb am Montagmittag in Weinfelden einen 86-jährigen Rentner um mehrere hundert Franken erleichtert. Der Täter hatte das Opfer um Kleingeld gebeten, wie die Thurgauer Polizei mitteilte.
20. März 2017, 16:43
Der Mann wurde gegen 12 Uhr bei der Post von einem Unbekannten angesprochen. Dieser fragte, ob er ein Zweifrankenstück in Kleingeld wechseln könne. Der 86-Jährige willigte ein und öffnete das Portemonnaie, um nach Wechselgeld zu suchen.

In diesem Moment griff der Dieb selbst ins Portemonnaie und stahl daraus unbemerkt Notengeld im Wert von mehreren hundert Franken. Der Bestohlene bemerkte den Diebstahl erst später.

Die Thurgauer Polizei warnt vor Personen, die mit der beschriebenen «Masche» vorgehen und meist gezielt Seniorinnen und Senioren ansprechen. Im Zweifelsfall sollte auf das Geldwechseln verzichtet werden. (sda)

Leserkommentare

Anzeige: