Zur Mobile-Ansicht wechseln

Thurgauer Zeitung: 18. Februar 2013, 22:13 Uhr

Gewalt bei Demonstrationen im Westjordanland

Israelische Polizisten nehmen nahe Nablus ein Kind fest. Zoom

Israelische Polizisten nehmen nahe Nablus ein Kind fest. (Bild: Keystone)

Tausende Palästinenser haben sich am Montag im Westjordanland zu Solidaritätskundgebungen für hungerstreikende Landsleute in israelischer Haft versammelt. Im südlichen Hebron gingen etwa 1500 Menschen auf die Strasse.


Im nördlichen Nablus demonstrierten etwa tausend Menschen. In Ramallah, wo die Palästinensische Autonomiebehörde ihren Sitz hat, blockierten dutzende Menschen den Zugang zur dortigen Vertretung der Vereinten Nationen. Als es Zusammenstösse mit israelischen Soldaten gab, setzten diese Tränengas ein.

Der palästinensische Chefunterhändler im Nahostkonflikt, Sajeb Erakat, bat indes die EU-Aussenbeauftragte Catherine Ashton in einem Schreiben, sich für die palästinensischen Häftlinge einzusetzen. Nötig seien "konkrete Massnahmen, um die Straflosigkeit für Israel zu beenden".

Ashton hatte am Samstag gefordert, den palästinensischen Gefangenen das Recht auf Familienbesuch zu garantieren. (sda/afp)



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Anzeige:

Anzeige:

Anzeige:

ostjob.ch  STELLENSUCHE

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

FACEBOOK.COM /TAGBLATT