Die Schweizer Banknoten ab 1907

1907 erhielt die neu gegründete Schweizerische Nationalbank das Notenmonopol. Seither werden in unregelmässigen Abständen neue Banknotenserien herausgegeben. Sie sind Zeugen der jeweiligen Zeit - was sich sowohl in der Gestaltung als auch im ausgegebenen Notenwert niederschlägt.

Bild wird geladen
Die Zeit zwischen der Gründung der SNB (1906) und der Öffnung ihrer Schalter (1907) genügte nicht, um neue Noten zu schaffen.  (Bild: Archiv der SNB)

Artikel zu dieser Bilderserie